Yoga in , Ilka

"Start and the pressure will be off." (Yogi Bhajan)

 

Titel

 

Kinderyoga & Malen

Brüllen wie ein Löwe – Ruhen wie ein Murmeltier – Malen, Basteln, Bauen wie im Zauberland: Kinderyoga in der Tradition nach Yogi Bhajan (3HO) und Kunterbuntes mit Christine und Ilka.
Für Jungen und Mädchen zwischen 5 und 8 Jahren!

5-mal im März 2017
freitags, 15.15 – 16.45 Uhr
35 Euro
Ludgerus-Werk, Mühlenstraße 2, 49393 Lohne (Ol)

Christine Mock (Kinderyogalehrerin, Yogalehrerin)
Ilka Meyer (Yogalehrerin, Künstlerin)

___________________________________________________________________________________________________ 

Du möchtest dich bewegen und mit entspannter Gelassenheit wieder nach Hause gehen? Dann komm zum Kundalini Yoga (nach Yogi Bhajan).
In 90 Minuten bringst du Kreislauf, Rücken und Hormone in Schwung, schaffst Platz für Atem und Wohlbefinden. Du entschwindest aus dem Hamsterrad deiner Gedanken und entspannst lang und tief.

Den Abschluss bildet wie immer eine Meditation. Sat Nam!

Ilka Meyer, Yogalehrerin, 3HO

 

sommer

KURS am MITTWOCH

18.30 – 20.00 Uhr
Ludgerus-Werk Lohne

(pro Abend 7 Euro)


18.01 – 29.03.2017 (10-mal)

26.04 – 14.06.2017 (8-mal)

Sommerkurs – Yoga im Park:
09.08 – 30.08.2017 (4-mal)


06.09 – 29.11.2017 (11-mal)


 

 

___________________________________________________________________________________________________ 

Telefonische Anmeldung für die Kurse im Ludgerus-Werk unter: 04442- 93900.
Adresse: Mühlenstraße 2, 49393 Lohne (Ol).

Bitte bringe mit: Decke, Sitzkissen, warme Socken und Wasser zum Trinken. Yogamatten gibt es vor Ort. Das Treffen für den Sommerkurs ist der Raum im Ludgerus-Werk.

___________________________________________________________________________________________________ 

 

Kursleitung und Info:

Ilka Meyer
Tel.: 0177 - 82 32 876
Mail: yoga@ilkameyer.de

Du möchtest über neue Angebote informiert werden? Einfach hier klicken und die E-Mail mit dem Betreff "Neuigkeiten" abschicken.

 

 

 


 

 
________________________________________________________________________________________________________
 

FAQ

Kann wirklich jeder mitmachen?

Alle ab etwa 14 Jahren sind willkommen. Menschen mit Beschwerden und Bedenken sollten ihren Arzt fragen, ob sie teilnehmen können. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Beschwerden durch eine regelmäßige Yogapraxis gelindert oder aufgelöst werden können. Schwangeren wird empfohlen, ungefähr im 5. Monat zum Schwangerenyoga wechseln. Wie lange du aber tatsächlich an einer "normalen" Yoga-Klasse mitmachen kannst, wenn du ein Kind erwartest, hängt von deinem momentanen Befinden ab und davon, ob du vorher schon Yoga gemacht hast. In jedem Fall ist Schwangerenyoga eine wunderbare Möglichkeit, sich auf die immer neue Situation einzustimmen, den eigenen Atem kennenzulernen und sich auf die Geburt vorzubereiten.

Grundsätzlich sind die Übungsreihen (Kriyas) auch fordernd. Es werden jedoch für jede einzelne Übung Variationen angeboten, so dass fast jeder mitmachen kann. Im Kundalini Yoga ist es nicht das Ziel, besonders akrobatisch zu werden oder einen bestimmten Schwierigkeitsgrad zu schaffen. Vielmehr geht es darum, dass du dich immer besser wahrnimmst (z. B. deinen Körper und deine Gedanken) und dich und deine körperlichen Grenzen ohne Urteil achtest und sie dennoch erweiterst. Nach dem Yoga soll es dir besser gehen, als vorher! Bei regelmäßigiger Yogapraxis wird sich unter anderem dein Stoffwechsel, dein Blutkreislauf, dein Atem, deine Drüsentätigkeit ändern. Dein ganzer Energiekörper wird sich positiv wandeln. Während meiner Ausbildung in Hamburg bei Satya Singh nahm ein Rollstuhl-Fahrer teil. Natürlich.

Was ist Kundalini Yoga?

Kundalini Yoga ist eine mehrere tausend Jahre alte Praxis, die Körper, Geist und Seele vereint und dich mit deiner Umwelt in Einklang bringt. Es ist verwandt mit vielen anderen Yogaformen, wie zum Beispiel Hatha Yoga. Die Übungen (Asanas) im Kundalini Yoga sind aber meistens dynamischer und rhythmischer. Dazu wird fast jede Übung mit einer gezielten, bewussten Atemführung (Pranayama) und mit Meditation (Dhyan) verbunden. Extreme Beugungen, Drehungen und Spreizungen sowie Kopfstand und Übungen mit Hilfsmitteln gehören nicht zum Kundalini Yoga.

Eine Kundalini Yoga-Einheit (1 h 30 min) enthält Bewegung, Atemübungen, Entspannung und Mediation. Die meisten Unterrichtseinheiten folgen einem ähnlichen Aufbau: kurze Einführung in das Thema, Einstimmen, evtl. eine Atemübung, Aufwärmen, danach folgt die Übungsreihe (Kriya) und die lange, tiefe Entspannung (gute 10 min). Zum Abschluss ist Zeit für eine Meditation. Im Kundalini Yoga gibt es stille Meditationen, kombinierte Mediationen mit gesungenen oder gesprochenen Mantren und Bewegung. Das Ausstimmen bildet den Abschluss der Unterrichtseinheit.

Yogi Bhajan brachte 1969 diese alte und nur wenigen Menschen zugängliche Yogapraxis aus Nordindien in den Westen und hat sie in den USA erstmals öffentlich unterrichtet. Er gründete die 3HO, die Healthy Happy Holy Organisation, mit dem Ziel, durch Kundalini Yoga eine gesunde, glücklich machende und ganzheitliche Lebensweise zu verbreiten.


Was sind Mantren?
Das Wort Mantra setzt sich zusammen aus zwei Silben: "Man’ bedeutet "Geist’/ "Verstand’, und "Tra’ bedeutet "werfen’/ "projizieren’. Mantren helfen dem Geist, sich auf einen ruhigen, meditativen Zustand einzulassen und den Alltags-Gedanken eine Pause zu geben. Sie leiten und dosieren in einigen Übungen und Meditationen den Atem und stimulieren Druckpunkte im Gaumen.

 

Über mich

Zum Kundalini Yoga bin ich 2008 gekommen – und voller Begeisterung eingestiegen. Gerne möchte ich diese besondere Erfahrung des Kundalini Yogas weitergeben. Ich bin Künstlerin und beschäftige mich mit der Erfahrung von Raum. Wie fühlt sich Raum an, wie wird er erschaffen und wie pflanzt er sich fort? Aspekte, die ich im Yoga auf andere Weise wiedergefunden habe. Ich bin mit Lehraufträgen an Kunst-Hochschulen und Fakultäten tätig (Mainz, Berlin und zur Zeit in Vechta). Seit 2012 unterrichte ich Kunst an einem Gymnasium.

Die Ausbildung zur Yogalehrerin (Stufe I) habe ich von 2011 bis 2012 in Hamburg bei Satya Singh absolviert, der auch das Team der AusbilderInnen der 3H Organisation Deutschland e.V. leitet. Die 3HO e.V. ist ein Internationaler Dachverband für Kundalini Yoga-Lehrende und -Praktizierende.

 

Volker Hari Singh, Berlin: www.yoga-kundalini.de

Ulrike Hanskötter, Neuenkirchen: www.parminder.de

Evi Dev Sarang Kaur, Holdorf: www.openyourheart.de

Satya Singh; Hamburg: www.yogahoheluft.de

Stefano Petrou, Berlin: www.berlinkundaliniyoga.de

 

Yoga-Festival Berlin www.yogafestival.de

Deutsches Kundalini Yoga Festival bei Oldenburg: www.kundalini-yoga-festival.de

 

3HO Deutschland: www.3ho.de

3HO weltweit: www.3ho.org

KRI, Kundalini Research Institute: kundaliniresearchinstitute.org

 

 

 

 

 

 

zurück zum Seitenanfang
Impressum